Lions SEN Leuchtturmprojekte

Um LIONS SEN zu verstärken, stellen wir hier im Sinne von "Best Practice" für jeden Club realisierbare und von Lions Clubs erprobte Activitymodelle vor, die zur Nachahmung anregen sollen. Für jedes dieser Leuchtturmprojekte ist ein Internetlink mit einer erläuternden Präsentation und einer Ansprechperson angegeben, so dass bei Interesse gerne weitere Auskünfte und Informationen, auch zur praktischen Umsetzung, erteilt werden können.

Leuchtturm-Projekt "Wir verbinden Sie"

Leuchtturm-Projekt "3000 Schritte"

Leuchtturm-Projekt "Auf Flügeln der Musik"

Leuchtturmprojekt: "Wir verbinden Sie!"

Die Zielgruppe dieser Activity sind ältere Menschen, die allein in ihren Wohnungen oder in Seniorenheimen leben und das Interesse an Neuem nicht verloren haben.

Erreicht werden sollen die Verbesserung ihrer Einkaufsmöglichkeiten und die Möglichkeit, eine Verbindung mit Familienangehörigen und Freunden über soziale Netzwerke zu halten. Somit geben die Nutzung elektronischer sozialer Systeme, der E-Mail-Funktion und des Internets den  Senioren ein Stück Selbständigkeit, Zuversicht und Selbstbestimmtheit.

Die kostenlose Schulung soll im Wesentlichen von LEOs oder Lions durchgeführt und kann entweder von einzelnen Clubs oder auch von Zonen oder Distrikten organisiert werden. Ausbildungsgerät und -räume sollen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen von:
PDG Helmuth Zander über die Kontaktadresse der Stiftung: stiftung@lions.de.
Von ihm erhalten Sie eine Power Point Präsentation, die das Projekt ausführlich erklärt.

 

Leuchtturmprojekt: "3000 Schritte für mehr Gesundheit"

Der LC Einbeck organisiert zusammen mit Kooperationspartnern seit 4/2017 regelmäßig wöchentlich begleitete „Spaziergehrouten“ von 2-4 km Länge (3-5000 Schritte, ca. 45 -60 min.) für ältere Mitbürger gemäß des gesundheitspolitischen Grundsatzes: „Prävention und Rehabilitation gehen vor Pflege“!

Das Projekt zielt demnach präventiv/rehabilitierend auf die Erhaltung der körperlichen, seelisch-geistigen sowie der sozialen Gesundheit und hat als Zielgruppe die noch „fitten Alten“. Der Zusammenhang von Bewegung und Gesundheit für Ältere und Hochbetagte wurde in einer Vielzahl von Studien der letzten Jahre nachgewiesen. Regelmäßige Spaziergänge von ca. 4500 – 7000 Schritten bei altersgerechter Intensität üben einen vielfältigen gesundheitsfördernden Einfluss auf den alternden Organismus aus und schaffen so mehr Lebensqualität mit Blick auf längere Teilhabe.

Das Projekt „3000 Schritte“ (Modell Einbeck) kennzeichnet folgende Merkmale:
Es bewegt sich im öffentlichen Raum der Stadt (15.000 EW) und deren nahen Umland auf verschiedenen Routen und hat keine Anbindung an eine Alterseinrichtung. Es ist kostenfrei, unverbindlich, zwanglos, wohnortnah und offen für alle Interessenten, ganz ohne Vereinsbindung/Anmeldung.

Es wird stabil von 40-60 Älteren genutzt, sodass dieser wandernde „3000 Schritte-Lindwurm“ einen nachhaltigen Eindruck in der Öffentlichkeit hinterlässt. Die regelmäßige Ankündigung in der Heimatpresse verstärkt die PR-Wirkung für uns Lions vor Ort zudem, was sich auch positiv auf das Clubleben und andere Activities auswirkt.

Mit dem Einbecker „3000 Schritte-Erfolgskonzept – DEM NEUEN LIONS-RENNER“ wird es auch Ihrem Club gelingen, ohne großen finanziellen und persönlichen Aufwand die nachgefragten Effekte für Ältere sowie den Benefit für Ihren Club ähnlich erfolgreich zur Wirkung zu bringen! „Einbeck ist überall“, denn auch in Ihrer Kommune ist die Bedürfnislage von Älteren keine andere! Inzwischen haben sich weitere von Lions initiierte „Kopien“ an anderen Orten bereits erfolgreich etabliert.

Interesse geweckt? Weitere Informationen unter:

Zur Projektvorstellung auf der Homepage des LC Einbeck

Leuchtturmprojekt: "Auf Flügeln der Musik"

In Deutschland sind etwa 1,5 Millionen Menschen von einer Demenz betroffen. Mit dem Projekt "Auf Flügeln der Musik", das von der Musikwissenschaftlerin Elisabeth von Leliwa entwickelt wurde, gibt es nun die Möglichkeit, dass Menschen mit Demenz zusammen mit ihren Angehörigen und Freunden im Rahmen eines Konzertbesuches ein gemeinsames schönes Erlebnis haben.

Musik erreicht Menschen über die Gefühle, die unabhängig von der körperlichen oder geistigen Verfassung bis zuletzt erhalten bleiben. Um diese Zielgruppe zu erreichen, empfiehlt es sich, neben der Unterstützung von Alzheimer Gesellschaft und Angehörigenberatung  die Zusammenarbeit mit Seniorennetzwerken, Seniorenheimen, Demenz-Wohngemeinschaften etc. zu suchen.

Am Tag des Konzerts helfen die Mitglieder unseres Lions-Clubs mit, das Konzert für alle reibungslos über die Bühne laufen zu lassen: freundlicher Empfang, achtsamer Umgang mit allen, hilfreiche Begleitung der Besucher zu den Sitzplätzen und Vorbereitung auf unvorhergesehene Situationen. Der Konzertsaal muss barrierefrei sein, weil einige Besucher mit Rollstühlen oder Rollatoren kommen.

Wir Lions übernehmen die Organisation und die Finanzierung, die Hochschule für Musik (oder auch eine andere musikrelevante Einrichtung) kümmert sich um ein speziell auf diese Zielgruppe ausgerichtetes Musikprogramm.

Weitere Informationen auf der Homepage des Lions Clubs Lug-ins-Land.