medical essay writing service best buy resume app uninstall custom essays service dissertation litterature maghrebine cognitive dissertation dissertation topics in leadership literature review customer loyalty dissertation conscience terminale dock essay ethics god in theology what is a business plan and why is it important

Lions SEN Leuchtturmprojekte

Um LIONS SEN zu verstärken, stellen wir hier im Sinne von "Best Practice" für jeden Club realisierbare und von Lions Clubs erprobte Activitymodelle vor, die zur Nachahmung anregen sollen. Für jedes dieser Leuchtturmprojekte ist ein Internetlink mit einer erläuternden Präsentation und einer Ansprechperson angegeben, so dass bei Interesse gerne weitere Auskünfte und Informationen, auch zur praktischen Umsetzung, erteilt werden können.

Leuchtturm-Projekt "Die Lions Info Notfall Box"

Leuchtturm-Projekt "SimA® - 'Demenzbremse' hält Senior*innen fit"

Leuchtturm-Projekt "Wir verbinden Sie"

Leuchtturm-Projekt "3000 Schritte"

Leuchtturm-Projekt "Auf Flügeln der Musik"

Die Lions Info Notfallbox

Bei der Lions Info Notfallbox handelt es sich um ein Angebot an Menschen, die zu Hause leben. Weil man im Notfall verständlicherweise nicht immer alle Fragen von Helfer-Diensten gleich beantworten kann, enthält die Lions Info Notfallbox ein Formular mit wichtigen persönlichen Informationen für den Notfall. Die Lions Info Notfallbox hat ihren Platz gut sichtbar im Ablagefach auf der Innenseite der Tür des Kühlschranks. Aufkleber außen auf dem Kühlschrank und innen an der Wohnungstür weisen den Helfern im Notfall den Weg.

Mit Formular versehen und verpackt werden die Dosen von der Behindertenhilfe Wetteraukreis. Auf Wunsch werden dort auch Aufkleber mit dem Namen des Lions Clubs auf den Deckeln aufgebracht. Die Erlöse aus diesem Projekt gehen zu 100 % an das Friedensdorf in Oberhausen, das eine Activity des MD 111 ist.
Die Dosen werden entweder als lose Menge zu 80 Stück oder in 2 Display-Kartons à 40 Stück verpackt und verschickt. Die Mindestabnahmemenge beträgt 80 Dosen. Der Preis hängt ab von der Menge der abgenommenen Dosen und bewegt sich zwischen 1,90 und 2,50 €.

Eine Power-Point-Präsentation zu den Lions Info Notfallboxen ist unter folgendem Link einzusehen: https://www.lions.de/web/111mn/lions-info-notfallbox1
Für weitere Informationen und Bestellungen steht PDG Hans-Peter Fischer unter folgender Adresse gerne zur Verfügung: info@fischer-giessen.de

SimA® - „Demenzbremse“ hält Senioren fit

2014 startete in Bamberg und Umgebung ein Pionierprojekt, das geistige und körperliche Fitness im Alter bringt und die Senioren auf ein langes, selbständiges Leben vorbereitet.

Fünf Jahre mehr Lebensqualität

Das von Prof. Dr. Oswald, Universität Erlangen-Nürnberg, evaluierte und entwickelte System fördert die geistige Beweglichkeit, zögert den unaufhaltsamen Alterungsprozess des Gehirns hinaus und mildert bereits vorhandene demenzielle Veränderungen bis zu einem gewissen Grad ab und erst nach fünf Jahren ist man wieder an der Stelle, wo man anfing . Das heißt fünf Jahre längere Lebensqualität!
Gemeinsam mit der Diakonie Neuendettelsau in der SimA® (Selbständig im Alter) Akademie wurden auf dieser Basis Kurse für Ausbildungsstätten und Auszubildende von Pflegeberufe entwickelt. Dadurch wird aber nicht die Breite der älteren Bevölkerung erreicht, die in der Regel noch selbständig in der eigenen Wohnung leben.

Alle Senior*innen erreichen

Hier setzt nun das Projekt des Lions-Clubs Bamberg Residenz an. Um es auf den Weg zu bringen, benötigte Projektleiterin LF Uschi Bönsch Räumlichkeiten und Ehrenamtliche, deren Ausbildung zu SimA® Gruppenleitern vom Lions Club Bamberg Residenz finanziert wurde. Im Gegenzug verpflichteten sie sich vertraglich, mindestens 2 Jahre lang wöchentlich einen kostenlosen Kurs für Senioren ab dem Rentenalter anzubieten. Als willkommenes Angebot empfanden dies Gemeinden, Kirchen und Vereine, die auch die entsprechenden Räumlichkeiten zur Verfügung stellten.

Inzwischen existieren im Bamberger Umland 14 Gruppen mit Senior*innen. In den wöchentlichen Übungen wird nach einer kurzen körperlichen Aktivierung das Gedächtnis trainiert und Übungen zur kognitiven Aktivierung durchgeführt. Bewegungsübungen, leichte Spiele und Koordinationsübungen sorgen dafür, dass auch die körperliche Bewegung nicht zu kurz kommt. Ein Teilbereich ist auch das Kompetenztraining. Dazu gehören Sachthemen wie Patientenverfügung, altersgerechtes Wohnen, logistische Herausforderungen, wie zum Beispiel Einkaufen organisieren usw. Bei solchen Themen gibt es dann gelegentlich gruppenübergreifende Vorträge für alle, zum Beispiel im Hospiz.

Rund 10.000 € musste der Lions Club aufwenden, um die zertifizierte Ausbildung der ehrenamtlichen Helfer an der Akademie zu finanzieren und das Pilotprojekt an den Start zu bringen. Uschi Bönsch besucht regelmäßig die laufenden Kurse, betreut die Kursleiter*innen und sorgt für einen geregelten Erfahrungsaustausch.

Sozialer Aspekt als Plus

Wichtig ist vor allem die Mischung aus kognitiven und psychomotorischen Übungen. Hierdurch wird die Selbstständigkeit der Senioren verbessert und ihre geistige Beweglichkeit erhöht. Genauso wichtig ist aber auch die soziale Komponente: Aus einer losen Gruppe wird nach wenigen Monaten bereits eine eingeschworene Gemeinschaft und der größte Teil der Ehrenamtlichen ist heute noch mit Spaß dabei.

Weitere Informationen von:
Uschi Bönsch
Lions-Club Bamberg Residenz
Nebingerhof 2
96047 Bamberg
Tel. 0951-66669
Mail: uschis(at)traumstadtservice.onmicrosoft.com

Neben körperlicher und kognitiver Aktivierung setzt SimA® auch auf Kompetenztraining zu verschiedenen Sachthemen. (Foto: Lions SEN/Uschi Bönsch)

Leuchtturmprojekt: "Wir verbinden Sie!"

Die Zielgruppe dieser Activity sind ältere Menschen, die allein in ihren Wohnungen oder in Seniorenheimen leben und das Interesse an Neuem nicht verloren haben.

Erreicht werden sollen die Verbesserung ihrer Einkaufsmöglichkeiten und die Möglichkeit, eine Verbindung mit Familienangehörigen und Freunden über soziale Netzwerke zu halten. Somit geben die Nutzung elektronischer sozialer Systeme, der E-Mail-Funktion und des Internets den  Senioren ein Stück Selbständigkeit, Zuversicht und Selbstbestimmtheit.

Die kostenlose Schulung soll im Wesentlichen von LEOs oder Lions durchgeführt und kann entweder von einzelnen Clubs oder auch von Zonen oder Distrikten organisiert werden. Ausbildungsgerät und -räume sollen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen von:
PDG Helmuth Zander über die Kontaktadresse der Stiftung: stiftung(at)lions.de.
Von ihm erhalten Sie eine Power Point Präsentation, die das Projekt ausführlich erklärt.

 

Leuchtturmprojekt: "3000 Schritte für mehr Gesundheit"

Der LC Einbeck organisiert zusammen mit Kooperationspartnern seit 4/2017 regelmäßig wöchentlich begleitete „Spaziergehrouten“ von 2-4 km Länge (3-5000 Schritte, ca. 45 -60 min.) für ältere Mitbürger gemäß des gesundheitspolitischen Grundsatzes: „Prävention und Rehabilitation gehen vor Pflege“!

Das Projekt zielt demnach präventiv/rehabilitierend auf die Erhaltung der körperlichen, seelisch-geistigen sowie der sozialen Gesundheit und hat als Zielgruppe die noch „fitten Alten“. Der Zusammenhang von Bewegung und Gesundheit für Ältere und Hochbetagte wurde in einer Vielzahl von Studien der letzten Jahre nachgewiesen. Regelmäßige Spaziergänge von ca. 4500 – 7000 Schritten bei altersgerechter Intensität üben einen vielfältigen gesundheitsfördernden Einfluss auf den alternden Organismus aus und schaffen so mehr Lebensqualität mit Blick auf längere Teilhabe.

Das Projekt „3000 Schritte“ (Modell Einbeck) kennzeichnet folgende Merkmale:
Es bewegt sich im öffentlichen Raum der Stadt (15.000 EW) und deren nahen Umland auf verschiedenen Routen und hat keine Anbindung an eine Alterseinrichtung. Es ist kostenfrei, unverbindlich, zwanglos, wohnortnah und offen für alle Interessenten, ganz ohne Vereinsbindung/Anmeldung.

Es wird stabil von 40-60 Älteren genutzt, sodass dieser wandernde „3000 Schritte-Lindwurm“ einen nachhaltigen Eindruck in der Öffentlichkeit hinterlässt. Die regelmäßige Ankündigung in der Heimatpresse verstärkt die PR-Wirkung für uns Lions vor Ort zudem, was sich auch positiv auf das Clubleben und andere Activities auswirkt.

Mit dem Einbecker „3000 Schritte-Erfolgskonzept – DEM NEUEN LIONS-RENNER“ wird es auch Ihrem Club gelingen, ohne großen finanziellen und persönlichen Aufwand die nachgefragten Effekte für Ältere sowie den Benefit für Ihren Club ähnlich erfolgreich zur Wirkung zu bringen! „Einbeck ist überall“, denn auch in Ihrer Kommune ist die Bedürfnislage von Älteren keine andere! Inzwischen haben sich weitere von Lions initiierte „Kopien“ an anderen Orten bereits erfolgreich etabliert.

Interesse geweckt? Weitere Informationen unter:

Zur Projektvorstellung auf der Homepage des LC Einbeck

Leuchtturmprojekt: "Auf Flügeln der Musik"

In Deutschland sind etwa 1,5 Millionen Menschen von einer Demenz betroffen. Mit dem Projekt "Auf Flügeln der Musik", das von der Musikwissenschaftlerin Elisabeth von Leliwa entwickelt wurde, gibt es nun die Möglichkeit, dass Menschen mit Demenz zusammen mit ihren Angehörigen und Freunden im Rahmen eines Konzertbesuches ein gemeinsames schönes Erlebnis haben.

Musik erreicht Menschen über die Gefühle, die unabhängig von der körperlichen oder geistigen Verfassung bis zuletzt erhalten bleiben. Um diese Zielgruppe zu erreichen, empfiehlt es sich, neben der Unterstützung von Alzheimer Gesellschaft und Angehörigenberatung  die Zusammenarbeit mit Seniorennetzwerken, Seniorenheimen, Demenz-Wohngemeinschaften etc. zu suchen.

Am Tag des Konzerts helfen die Mitglieder unseres Lions-Clubs mit, das Konzert für alle reibungslos über die Bühne laufen zu lassen: freundlicher Empfang, achtsamer Umgang mit allen, hilfreiche Begleitung der Besucher zu den Sitzplätzen und Vorbereitung auf unvorhergesehene Situationen. Der Konzertsaal muss barrierefrei sein, weil einige Besucher mit Rollstühlen oder Rollatoren kommen.

Wir Lions übernehmen die Organisation und die Finanzierung, die Hochschule für Musik (oder auch eine andere musikrelevante Einrichtung) kümmert sich um ein speziell auf diese Zielgruppe ausgerichtetes Musikprogramm.

Weitere Informationen auf der Homepage des Lions Clubs Lug-ins-Land.