So geht Campaign 100 für Lions Deutschland

Vereinbarung mit LCIF unterzeichnet

März 2019

Im Umfeld der Governorratssitzung vom 15. bis 17. März 2019 in Magdeburg nutzen Udo Mahler, Vorstandssprecher des Hilfswerks der Deutschen Lions, und Geschäftsführer Volker Weyel die Gelegenheit, vor dem International First Vice President Dr. Jung-Yul Choi, das Wirken und Werken von Lions Deutschland vorzustellen. Der hohe Besuch aus Korea dürfte bis dato relativ wenig von den aktuellen Veränderungen der Strukturen im MD 111 gehört haben und erhielt neben der Präsentation der Hilfsleistungen, Meilensteine und Erfolge der deutschen Lions, die der karitative Arm (Hilfswerk/Stiftung) begleitet, auch einen vielversprechenden Ausblick auf die Zukunft.

Natürlich nehmen die deutschen Lions an der Campaign 100 teil!

Denn erst kurz vor dem Treffen in Magdeburg erreichte das HDL die entscheidende E-Mail aus den USA, die mit dem Betreff „MOU is signed“, deutlich machte, dass ein wichtiger Grundstein gelegt ist. Die Festigung der transatlantischen Zusammenarbeit der deutschen und internationalen „Foundations“ war nach monatelangen Abstimmungen mit LCIF in einer schriftlichen Erklärung, einem „Memorandum of Understanding“ festgehalten und unterzeichnet worden. Für die deutschen Lions ist damit der deutsche Weg für die aktuelle Campaign 100 von LCIF frei: Die internationale Beteiligung erfolgt von den deutschen Lions vor allem durch die Unterstützung konkreter, sorgfältig ausgewählter Hilfsprojekte zu den Themen „Augenlicht“, „Wasser“ (international) und „Lebenskompetenzförderung“ (national). „Alle Wege führen nach Rom“, heißt es, und so zählen die Spenden für unsere Campaign 100-Projekte als deutscher Beitrag.

“We did it! A very heartfelt thanks from President Gudrun, Rebecca, Johnny, Lubna and myself!” schrieb Erik Brejla, Manager, Institutional Giving der Lions Clubs International Foundation. Und Grund zur Freude gibt es: Aufrufe an die deutschen Lions zu Spenden in die USA verhallten in Deutschland oft genug ungehört, nicht zuletzt aus Mangel an steuerlicher Abzugsfähigkeit. Die nun gemeinsam ausgewählten Projekte, für die wir ab jetzt zu Spenden aufrufen (siehe LION Märzausgabe) zählen nun offiziell als deutsche Leistung innerhalb der Campaign 100, ohne Kontenberührung mit den USA. LCIF geht dadurch nichts verloren, im Gegenteil, denn die Gelder können durch Zuschüsse und Anträge auf Fördermittel vervielfacht werden. Ebenfalls eine deutsche Besonderheit. Und am allerwenigsten geht den Menschen, denen mit diesen großen und nachhaltigen Projekten geholfen wird, etwas verloren.

Lions stellen sich den wachsenden globalen Herausforderungen als Gemeinschaft

Dr. Choi, der als Vice International President und späterer LCIF Vorsitzender, die Campaign 100 mitträgt und auch in Magdeburg für direkte Zahlungen warb, zeigte sich beruhigt. Die deutschen Lions verweigern sich nicht, sondern wollen sich genau wie die anderen Lions-Nationen in der internationalen Gemeinschaft den wachsenden globalen Herausforderungen stellen. Die Umsetzung erhielt, in vertrauensvoller Abstimmung mit LCIF, den offiziellen Segen von höchster Stelle und Dr. Choi wird in seiner Amtszeit als LCIF Vorsitzender 2022 Zeuge des „Zieleinlaufs“ der Lions im MD 111 werden. Von Juli 2019 bis Juli 2022 läuft die deutsche Campaign 100. Und kommt damit gerade Recht zu einem Zeitpunkt, an dem sich die in Neuaufstellung befindliche Gesamtorganisation mit vereinten Kräften an dieser Aufgabe bewähren und auch nach außen zeigen kann: Wir schaffen das!


drucken

Lions für "Refugee Guide"

(07.03.2016) Lions verteilen 76.500 mal praktische Orientierungshilfe für Flüchtlinge...

Lichtblicke für Kinder 2016 - Benin

(26.02.2016) Zum sechsten Mal in Folge engagieren Lions sich auch 2016 mit einem großen...

Nepal: Wiederaufbau startbereit

(17.02.2016) Immer noch verzögern sich die Hilfsmaßnahmen in Nepal, für den Häuserbau ist aber...

Lions-Augenkliniken in Simbabwe feiern Eröffnung

Erfolgsmeldung kurz vor dem Start des nächsten großen Lions-Lichtblicke Projekts in der...

Ihre Spende kommt an
DZI Spenden Siegel