Der Lions-Jugendaustausch lebt

Lions Deutschland lädt zu internationalem Online-Meeting

Aufgrund der Corona-Situation musste das vom 16.-18.10.2020 geplante Youth Camps and Exchange Chairperson-Meeting (YEC-Meeting) in Admont, Österreich leider abgesagt werden.
Der Multi-Distrikt 111-Deutschland hat spontan zu einem Online-Meeting eingeladen und konnte International Director 2019/2022 Daniel Isenrich und Governorratsvorsitzender 2020/21 Wolfgang Tiersch sowie Governorrats-Beauftragter für den internationalen Jugendaustausch Torsten Schneider als Keynote-Speaker gewinnen.

Weit mehr als 50 internationale Jugendaustausch-Beauftragte aus Europa, lndien, Japan, and den USA nahmen an dem virtuellen Meeting teil, das von der Leiterin der hauptamtlichen Fachabteilung Rita Bella Ada moderiert wurde.

Gemeinsam neue Ideen entwickeln

Auf der Agenda standen Themen wie der Austausch über die Konsequenzen der Corona-Epidemie auf die aktuelle Situation des Jugendaustausches in den jeweiligen Ländern. Im Anschluss berichtete Harald Düster über ein Hybrid-Camp, das im Sommer 2020 stattfand. Ein wichtiges Ergebnis des Meetings sind die Überlegungen den Lions-Jugendaustausches als hybrides Austausch-Programm auszurichten solange strenge Corona-Auflagen weltweit gelten. Paul Vanderhaeghen, Belgien, informierte über Neuerungen im Anmeldeprozedere im Hinblick auf das kommende Jahr.

Über 50 Teilnehmende aus aller Welt

Die  internationalen Jugendaustausch-Beauftragten waren sich nach dem ersten virtuellen Meeting, darüber einig, dass es ein voller Erfolg war und wollen weitere Online-Arbeitstreffen folgen lassen, um Themen zu vertiefen und ihr Netzwerk zu stärken solange persönliche Treffen nicht möglich sind.          

 

Aktueller Hinweis: Jugendaustausch 2020 ist aus deutscher Sicht abgesagt!

Dieser Entschluss aus Deutschland folgte auf die ausführlichen Abstimmungen und Beratungen der deutschen Jugendaustauschbeauftragten und Governor in den Distrikten, sowie der hauptamtlichen Teams und der Führungsgremien des Multidistrikts und der Stiftung. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Reisebestimmungen für einen nicht vorhersehbaren Zeitraum, sowie die zunehmenden Absagen von Camps und Bewerbern in vielen Ländern, ließen letztlich nur diese Entscheidung zu.

Detaillierte Informationen erfolgen zeitnah

Derzeit arbeiten die Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle intensiv an der Kommunikation mit allen relevanten Stakeholdern. Hierzu zählen die deutschen Jugendaustausch- und Camp-Beauftragen, sowie ihre internationalen Kolleginnen und Kollegen, die „Youth Camps and Exchange Chairperson“ (YCEC), und natürlich die bereits in deutschen Camps akzeptierten Jugendlichen aus dem Ausland, die deutschen Jugendlichen und ihre Familien, die sich für ein Camp im Ausland oder als Gastfamilien beworben hatten sowie die Sponsor-Lions Clubs. Die Informationen erfolgen sobald wie möglich individuell per Mail oder telefonisch. Danke für Ihre Geduld!

In Abstimmung mit den ausländischen Partnern wird außerdem an einem positiven Ausblick für das nächste Jugendaustausch-Jahr gearbeitet. Diskutiert wird das Aushebeln der sonst gültigen Altersbeschränkungen damit, soweit möglich und gewünscht, die in diesem Jahr akzeptierten Jugendlichen im Folgejahr für die Camps im In- und Ausland Vorrang vor neuen Bewerbungen haben.
Die Solidarität und das gegenseitige Verständnis von allen Beteiligten ist hierbei groß und wir sind zuversichtlich gute Lösungen finden zu können. Ein besonderer Dank gilt den engagierten deutschen Distrikt-Jugendaustauschbeauftragten und Organisationsteams in den Distrikten, die sich nicht entmutigen lassen und trotz der schwierigen aktuellen Situation dem neuen Austauschjahr 2021 voller Zuversicht entgegenblicken.


Wir sind für Sie erreichbar!
Bei Fragen melden Sie sich gern beim Team des Jugendaustauschs!

 

Lions Youth Exchange

Zu Gast in der Welt - die Welt zu Gast

Das weltumspannende Lions-Netzwerk dient auch der Verständigung der Völker und der Wahrung des Friedens. Dazu gehört es, mit den Lions Youth Exchange Programmen jungen Menschen Wege in die Welt zu eröffnen, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen und gegenseitigen Respekt und Verständnis zu fördern.

Die Lions Youth Exchange-Programme ermöglichen jungen Menschen in mehrwöchigen Jugendcamps, internationale Kontakte zu knüpfen und kulturelle Vielfalt zu erleben. In Kombination mit einem Familienaufenthalt lernen sie Land und Leute noch intensiver kennen. Zudem widmet sich das Sommerseminar Jugendforum gezielt dem Prozess der europäischen Integration. Teilnehmen können junge Menschen aus dem europäischen Ausland. Das Forum findet abwechselnd in verschiedenen deutschen Städten statt. Vorträge, Exkursionen, Arbeitsgruppen und Diskussionen machen den akademischen Wert des Jugendforums aus.

Die deutschen Lions entsenden nicht nur, sondern nehmen auch junge Menschen in Deutschland auf. Ehemalige Gastfamilien sind sich einig, dass ein Gastschüler eine echte Bereicherung für die eigene Familie ist. Wir suchen laufend Gastfamilien, die einem Jugendlichen – und sich selbst – dieses einmalige Erlebnis ermöglichen und die weite Welt zu sich nach Hause einladen wollen.

Stipendien oder Teilstipendien

Horizonte erweitern, fremde Kulturen kennenlernen und internationale Freundschaften knüpfen - die Erfahrungen eines Auslandsaufenthalts wirken positiv auf die gesamte Biografie eines jungen Menschen. Ermöglichen auch Sie einem oder mehreren förderwürdigen Jugendlichen diese einzigartige Erfahrung. Wenn sie mit einem Teil- oder einem Vollstipendium, als einzelner Club oder gemeinsam mit anderen Clubs einen Jugendlichen fördern wollen, unterstützen wir Sie gern – vom Auswahlprozess bis zum Ziel. Die Jugendaustauschbeauftragten Ihres Distrikts oder die Stiftung stellen Ihnen gerne mehr Informationen und einen ausführlichen Leitfaden zu dieser Activity zur Verfügung.

Die Stiftung der Deutschen Lions betreut die Lions Youth Exchange Programme in Deutschland („Incoming“) und die Teilnahme deutscher Jugendlicher an Programmen im Ausland („Outgoing“).<

An allen Programmen können Jugendliche unabhängig davon teilnehmen, ob ihre Eltern Mitglieder in einem Lions Club sind. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.lions-youthexchange.de